Schule und Kindergarten


Grundschule Hedemünden

In der Hedemündener Grundschule werden rund 90 Schülerinnen und Schüler aus Hedemünden sowie den benachbarten Orten Lippoldshausen, Oberode und Laubach in fünf Klassen unterrichtet. Vormittags garantiert die Schule als „verlässliche Grundschule“ feste Anfangs- und Schlusszeiten von 7.55 bis 12.50 Uhr. Nachmittags um 12.50 Uhr beginnt das „offene Ganztagsangebot“, für das Eltern ihre Kinder verbindlich für ein Schulhalbjahr anmelden können.

Die Grundschule Hedemünden am Schulstandort Pfuhlweg, erbaut 1913, kann auf eine mittlerweile mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken. Natürlich gab es vorher schon eine Schule im Ort, und zwar schon sehr lange:  Bereits 1570 wird in alten Urkunden ein Schulhaus an der Kirchhofmauer erwähnt, das bis 1731 genutzt wurde.  In unmittelbarer Nähe wurde die Stadtschule gebaut (heutige Adresse: An der Michaeliskirche 7/9), die von 1731 bis 1913 bestand. 1913 wurde der Neubau im Pfuhlweg eingeweiht und mehrfach umgebaut und erweitert.

 

Kindertagesstätte Hedemünden

Der Kreisverband Göttingen-Northeim e.V. betreibt am Pfarrgarten eine Kindertagesstätte mit 46 Plätzen für Kinder von drei bis sechs Jahren sowie 15 Krippenplätze von Kinder von ein bis drei Jahren. Der Kindergarten wurde in den 1970er Jahren an diesem Standort als eingeschossiger Pavillon neu erbaut und ersetzte eine kleinere Einrichtung in der Entengasse. Später erhielt die Kindertagesstätte eine Erweiterung.