Veröffentlichungen und Dokumentationen


Erstmals stellte die Göttinger Kreisdenkmalbehörde im April 2004 das Römerlager und verschiedene Ausgrabungsfunde der Öffentlichkeit vor. Es handelt sich bei dem Fund um das erste in Nieder­sachsen und östlich der Werra/Weser entdeckte römische Lager, so dass die Entdeckung für erhebliches Aufsehen sorgte. Inzwischen gibt es verschiedene Veröffentlichungen und Infor­mations­angebote zum Hedemündener Römerlager.

 

Buchveröffentlichungen

Römerlager Hedemünden – Der augusteische Stützpunkt, seine Außenanlagen, seine Funde und BefundeRömerlager Hedemünden
Der augusteische Stützpunkt, seine Außenanlagen, seine Funde und Befunde

Dr. Klaus Grote
Sandstein-Verlag Dresden
erschienen 2012

 

 

Klaus Grote – Römerlager HedemündenRömerlager Hedemünden
Dr. Klaus Grote
Herausgegeben vom Heimat- und Geschichtsverein Sydekum
erschienen 2005

 

 

Munitium: eine andere Sichtweise zu Funktion und Charakter des Römerlagers HedemündenMunitium:
eine andere Sichtweise zu Funktion und
Charakter des Römerlagers Hedemünden

Egon Kühn
(Books on Demand)
erschienen 2011

 

 

 

Fachartikel

Archäologisches Korrespondenzblatt 44/2014Archäologisches Korrespondenzblatt 44/2014
Beitrag von Dr. Klaus Grote im Archäologischen Korrespondenzblatt, Ausgabe 44/2014, mit einer sehr guten Übersicht über die Funde und Erkenntnisse, kartographischen Darstellungen und Fotos (PDF-Dokument)

 

 

 

 

 

Weitere Informationen im Internet

Weitere Informationen über das Hedemündener Römerlager sind auf den nachfolgenden Informations-Angeboten im Internet zu finden: