Förderverein Römerlager


In ihrer Ausgabe vom 25. August 2009 berichtete die HNA über einen neu gegründeten Förderverein für das Römerlager Hedemünden:

Förderverein Römerlager

Alles für die alten Römer: Wulf Richter, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Sydekum, nimmt vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Münden, Thomas Scheffler, symbolisch das römische Geld entgegen. Im Hintergrund von links Ausstellungsdesigner Stephan Sauerland, Sparkassenvorstand Michael Kühlewindt, Bürgermeister Klaus Burhenne, Museumsleiterin Martina Krug und Ausstellungsdesigner John Shiel. Text- und Bildquelle: Huck / HNA

„Um das Römerlager in Hedemünden voranzubringen, wird ein Förderverein gegründet. Das kündigten Bürgermeister Klaus Burhenne und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Münden, Thomas Scheffler, am Montag im Städtischen Museum beim Besuch der Sonderausstellung ‚Die Spur des Imperiums‘ an.

Burhenne: „Das Römerlager soll eine Einrichtung werden, die die Menschen beeindruckt, wir wollen es so gestalten, dass es für alle interessant wird und sich die Besucher tatsächlich vorstellen können, wie das Leben dort gewesen ist“. Thomas Scheffler ergänzte, wer Interesse habe an einer Mitarbeit im Förderverein sei herzlich eingeladen. Damit das Römerlager und die Sonderausstellung zu den Römern im städtischen Museum weiter ausgebaut werden können, spendete die Sparkasse dem Heimat- und Geschichtsverein Sydekum 10 000 Euro und – symbolisch – vier historische Nachbildungen des römischen Zahlungsmittels.

Scheffler sagte, den Mitarbeitern des Museums, den Mitgliedern des Sydekumvereins und den Ausstellungsdesignern John Shiel und Stephan Sauerland sei es mit der Sonderausstellung ‚Die Spur des Imperiums‘ gelungen, das Leben der Römer anschaulich darzustellen und die Menschen für das Thema Römerlager zu begeistern. 5500 Besucher haben sich die Römerausstellung seit der Eröffnung Mitte Juni angesehen, das sei eine gute Resonanz, so die Museumsleiterin.

Alle, die einen maßgeblichen Teil zur Ausstellung beigetragen haben und sie dadurch erst ermöglichten, hatte das Museum am Montag zu einer Führung durch die Ausstellung mit den neuen Aktivstationen zu den Themen Militärische Hierarchie, Ernährung und Freizeitaktivitäten der Legionäre Imbiss eingeladen. Anschließend gab es einen römischen Imbiss.

Am Wochenende bietet der Sydekumverein folgende Veranstaltungen zu den Römern an: Am Samstag, 29. August, führt Ernst Polej durchs Römerlager in Hedemünden. Treff ist um 14 Uhr am Drusenplatz im Industriegebiet Hedemünden nördlich des Autobahnkreisels. Kosten pro Person: fünf Euro. Kreisarchäologe Dr. Klaus Grote spricht am Sonntag, 30. August, ab 11 Uhr im Welfenschloss (Rittersaal) über den römischen Standort in Hedemünden und Oberode. Sydekummitglieder zahlen zwei Euro Eintritt, Nichtmitglieder fünf Euro.

Informationen zum Förderverein gibt Gabriele Schuster unter Tel. 05541/ 70 83 60″

Quelle: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine (HNA)