2. Grenzbegehung 2017


Anlässlich der 1000 Jahrfeier in diesem Jahr veranstalten federführend die Teilungs- und Verkoppelungsinteressentenschaft und die Jagdgenossenschaft Hedemünden nach 1992 und 2003 zwei Grenzwanderungen. Nach der erfolgreich durchgeführten 1. Grenzwanderung am 6. Mai wollen wir nun den östlichen Teil der Grenze abgehen.

Die Grenze ist durch Grenzsteine in der Örtlichkeit erkennbar. Die historischen Grenzsteine mit den Innschriften aus den Jahren 1751, 1767, KFH (Kurfürstentum Hessen) oder KH (Königreich Hannover) belegen die frühere wichtige Bedeutung der Grenze. Auch heute hat die Grenze ihre Bedeutung, da sie als Landesgrenze die Bundesländer Hessen und Niedersachsen trennt. Eine Trennung die nicht täglich spürbar ist, aber beide Seiten hin und wieder beschäftigt.

Neben der Begrüßung der Vertreter von den angrenzenden Nachbarn Ziegenhagen, Blickershausen, Gertenbach, Ellerode Berlepsch und dem Staatsforst Brackenberg ist auch ein Programmpunkt die Versteigerung von Patenschaften für die freigewordenen historischen Grenzsteine sowie für vier „neue“ Grenzsteine.

Darüber hinaus wird im Wald eine Andacht mit Pastorin Angelika Ohlemacher stattfinden.

Wir möchten Sie zu diesem Grenzabgang herzlich einladen und würden uns freuen, wenn wir Sie mit Ihren Familien und Freunden am Treffpunkt begrüßen können und mit uns den 2. Teil der Grenze abgehen.

Ablauf

8:45 Uhr Treffpunkt an der Bahnunterführung (ehem. Gärtnerei) „Lausebuche“
09:00 Uhr Abmarsch
Wanderstrecke: Wanderstrecke: Tremberg, Lehmgrube, Hasensäule, Lohkopf, Hessenberg (Steilanstieg)
ca. 11:30 Uhr Waldandacht und Frühstück
Wanderstrecke: Hohe Schleife und Badenstein, Teufelsgrund, Papenberg (Kuhstallsgrund)
ab 14:00 Uhr Rahmenprogramm auf dem Grillplatz

Der Grenzverlauf verläuft nicht immer auf gut begehbaren Wegen. Es geht teilweise über Stock und Stein und steil bergauf. Es wird empfohlen dementsprechendes Schuhwerk zu tragen.

Ausstellung historischer Traktoren

Neben weiteren Informationen zur den bisherigen Grenzwanderungen unter www. hedemuenden.de, kann der Grenzverlauf heruntergeladen werden. Mit einer entsprechenden App und der GPS Funktion des Smartphones besteht die Möglichkeit die Grenze zu verfolgen oder die historischen Grenzsteine anzusteuern.

Für die Unterstützung durch die Motorradfreunde MF „Abgedreht“ sowie dem Jugendfußball möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt Lars Rotzsche, der die Ausstellung der historischen Traktoren organisiert.

Fahrdienst

Mitbürger, die die Wanderstrecke nicht mitlaufen können bieten wir einen Fahrdienst zur Waldandacht bzw. zum Grillplatz an. Treffpunkt ist 9:30 bzw. 14 Uhr an der Volksbank.

Anmeldung unter 05545/969486 oder per mail unter: tuvi-hedemuenden@t-online.de

Versteigerung von Grenzsteinen

Der Erlöß aus der Versteigerung der Patenschaften für Grenzsteine wird einem gemeinnützigem Zweck in Hedemünden zur Verfügung gestellt wird. Die Bekanntgabe erfolgt beim Festakt im Dezember.

Rückblick auf bisherige Grenzbegehungen